DIE GRÜNDERJAHRE

Gegründet am 05. Dezember 1977 von 50 Interessenten im Gasthaus Hösl, Lukahammer, unter gleichzeitiger Nominierung von 20 Kandidaten für die Stadtratswahl am 5. März 1978. 
1. Sprecher war Johann Hösl, Lukahammer, 
2. Sprecher Hubert Teplitzky, Obermurach. 


Die Liste erreichte bei der Kommunalwahl 1978 auf Anhieb 10740 Stimmen. 
(max. 20 Stimmen pro Wähler möglich) 
Johann Hösl, Lukahammer, und Hubert Teplitzky, Obermurach, wurden als Stadträte gewählt. 1984 Wiederwahl der beiden Genannten, weiterhin Fraktionsgemeinschaft mit PWG Oberviechtach, SPD und F.D.P.


Auch 1990 Wiederwahl von Johann Hösl und Hubert Teplitzky, Fraktionsgemeinschaft mit PWG Oberviechtach, SPD sowie Jungen Bürgern.
1994 rückt Johann Koch, Pullenried, für den auf eigenen Antrag ausscheidenden Stadtrat Hubert Teplitzky nach.


1996 stellen sich u. a. vier Frauen in der Liste zur Wahl. Neben Johann Koch, Johann Hösl, Forst, zieht Anni Rupp, Brandhäuser, für die PWG Ortsteile mit in den Stadtrat ein. Listenverbindung und Fraktionsgemeinschaft mit PWG Oberviechtach, SPD sowie Jungen Bürgern. Johann Hösl, Lukahammer, kandidiert nicht mehr.


1997 "20 Jahre PWG der Ortsteile" mit Ehrungen der beiden ausgeschiedenen Stadträte Johann Hösl, Lukahammer, und Hubert Teplitzky, Obermurach.
Seit März 1997 eingetragener Verein mit Johann Koch als 1. Vorsitzenden, Anna Rupp als 2. Vorsitzender, Hubert Teplitzky als Schriftführer sowie Johann Ruhland als Kassier. Des weiteren fungieren vier Beisitzer(innen).


1999 Wiederwahl der Vorstandschaft von 1997. Als Beisitzer werden Dr. Rainer, Reisinger, Pullenried, Regina Rauch, Pullenried, Hans Ringlstätter, Eigelsberg, sowie Josef Dobmeier, Pirk, gewählt.

Díe im November 2009  gewählte Vorstandsschaft ist unter "Vorstandschaft" ersichtlich.


 Versammlungsreihe

Im Jahr 1977 hatte der damalige PWG-Sprecher Otto Lehner, der nach dem Ableben Georg Neubers als dessen Nachfolger an die Spitze der Parteilosen Wählergruppe gewählt worden war, eine ebenso einfache wie geniale Idee, die das Schlagwort der "Bürgernähe", seit jeher eines der Charakteristika der Gruppierung und ihr Vorzug schlechthin, geradezu personifizierte.

Er initiierte eine Versammlungsreihe mit dem Titel "Bürger fragen - Stadträte der PWG antworten", die in einem bestimmten Turnus in den Ortschaften der Stadtgemeinde Station machen und den Einwohnern die Gelegenheit bieten sollte, ihre Sorgen und Nöte hautnah an ihre Vertreter im Gemeindeparlament heranzutragen.

Der Erfolg dieses Konzepts gab Otto Lehner mehr als Recht: Seit nunmehr 40 Jahren hat sich diese Einrichtung, die sich inzwischen zu einer regelrechten Tradition entwickelt hat, mehr als bewährt, und in vielen Versammlungen standen die Stadträte der PWG offen Rede und Antwort, boten ihre Hilfe an und konnten so manchem Ratsuchenden einen wertvollen Dienst erweisen.
 
Doch auch für sachliche Kritik zeigten sie sich stets aufgeschlossen und setzten Anregungen dort in die Tat um, wo es sinnvoll und machbar erschien.
Dass bei diesen Veranstaltungen auch die Geselligkeit nicht zu kurz kam, braucht wohl nicht besonders erwähnt zu werden, und wollte man den Anekdotenschatz, der sich dabei angesammelt hat, in Worte kleiden, er würde gewiss die eine oder andere Seite füllen.

"Bürger fragen - Stadträte der PWG antworten" stellt mittlerweile ein Markenzeichen der Parteilosen Wählergruppe dar, und es ist vor allem die Kontinuität über fierzig Jahre hinweg, die der Versammlungsreihe ihre Glaubwürdigkeit verleiht.

Nicht kurzlebiger, auf Effekthascherei bedachter Aktionismus stand bei der Gründung Pate, sondern das ehrliche Bedürfnis, dem Bürger vor Ort Rechenschaft abzulegen, ihm Unterstützung angedeihen zu lassen und ihm Gelegenheit zu geben, "denen in Oberviechtach" auch einmal die Meinung zu sagen.

Die Resonanz war dementsprechend immer positiv, und sie schlug bei den Kommunalwahlen in einer steigenden Anzahl von Mandaten zu Buche. Der Bürger schätzt es eben, wenn seine Vertreter nicht nur bei Wahlen öffentlichkeitswirksam Präsenz zeigen, sondern sich auch in der Zeit dazwischen um seine Belange kümmern.
 

 
KANDIDATEN UND MANDATSTRÄGER VON 1978 BIS 2014
a) Periode 1978 - 1984

Kandidaten:

1) Hösl Hans, Gast- u. Landwirt, Lukahammer
2) Teplitzky Hubert, Verwaltungs- Insp., Obermurach
3) Zimmermann Richard, Landwirt, Mitterlangau
4) Ruppert Theodor, Forstamtmann, Pullenried
5) Brunner Johann, Landwirt, Werneröd
6) Plößl Siegfried, Kft.- M. u. Refa- Fachm., Lukahammer
7) Koch Hans, Landwirt, Pullenried
8) Ach Johann, Altbürgermeister, Oberlangau
9) Neumeier Xaver, Installat. u. Heizungsb., Eigelsberg
10) Brzezinski Josef, Kaufmann, Lind
11) Mösbauer Johann, Waldfacharbeiter, Pullenried
12) Roth Heinz, Zimmerer, Wildeppenried
13) Albang Robert, Landwirt, Knaumühle
14) Ziegler Konrad, Landwirt, Oberlangau
15) Schilling Dirk, Betriebsleiter, Wildeppenried
16) Balk Franz, Waldfacharbeiter, Pullenried
17) Ellmann Horst, Mechaniker u. Busfahrer, Obermurach
18) Elsner Johann, Landwirt, Schönthan
19) Leibl Michael, Landwirt u. Betonbauer, Gartenried
20) Rupp Ludwig, Mauerer, Pullenried

Stadträte:

Hans Hösl, Hubert Teplitzky

b) Periode 1984 - 1990

Kandidaten:
1) Hösl Hans, Gast- u. Landwirt, Stadtrat, Lukahammer
2) Teplitzky Hubert, Verw.-Oberinspektor u. Stadtrat, Obermurach
3) Koch Hans, Landwirt, Pullenried
4) Bösl Georg, Werkzeugmacher, Oberlangau
5) Brunner Johann sen., Landwirt, Lind- Werneröd
6) Neumeier Xaver, Installateur u. Heizungsbauer, Eigelsberg
7) Schilling Dirk, Betriebsleiter, Wildeppenried
8) Sorgenfrei Michael, Fuhrunternehmer, Pullenried
9) Diewald Josef, Elektromeister, Wildeppenried
10) Leibl Michael, Betonbauer, Gartenried
11) Dobmeier Josef sen., Landwirt, Pirk
12) Zinkl Albert jun., Landwirt u. Arbeiter, Lukahammer
13) Rupp Ludwig, Maurer, Pullenried
14) Ellmann Horst, Busfahrer, Obermurach
15) Schoderer Peter, Automechaniker, Plechhammer
16) Meier Fritz, Industriekaufmann, Johannisberg
17) Herl Ludwig, Haumeister, Unterlangau
18) Elsner Johann, Landwirt u. Werkzeugmacher, Schönthan
19) Frank Josef, Forstwirt, Pullenried
20) Reisinger Andreas, Landwirt, Oberlangau

Stadträte:

Hans Hösl, Hubert Teplitzky

c) Periode 1990 - 1996

Kandidaten:
1) Hösl Hans, Landwirt, Stadtrat, Lukahammer
2) Teplitzky Hubert, Dipl.- Verw.- Wirt, Stadtrat, Obermurach
3) Koch Johann, Arbeiter u. Landwirt, Ortssprecher, Pullenried
4) Bösl Mathilde, Hausfrau, Oberlangau
5) Neumeier Xaver, Installateur, Eigelsberg
6) Ziegler Konrad, Landwirt, Oberlangau
7) Hauser Anna, Hausfrau, Johannisberg
8) Leibl Michael, Betonbauer, Gartenried
9) Schilling Dirk, Anlagenbauer, Wildeppenried
10) Rupp Anna, Hausfrau, Brandhäuser
11) Zinkl Albert, Landwirt, Lukahammer
12) Rupp Ludwig, Maurer, Pullenried
13) Götz Barbara, Hausfrau, Pirk
14) Diewald Josef, Elektromeister, Wildeppenried
15) Weiß Bernhard, Verw.- Angestellter, Pullenried- Hannamühle
16) Dobmeier Josef, Schlosser, Pirk
17) Mösbauer Anna, Hausfrau, Schönthan
18) Schoderer Peter, Kfz.- Mechaniker, Plechhammer
19) Meier Fritz, Matallarbeiter, Johannisberg
20) Schneeberger Josef, Zimmerer, Nunzenried

Stadträte:

Hubert Teplitzky (bis 31.01.1994), Hans Hösl, Johann Koch ab 01.02.1994

d) Periode 1996 - 2002

Kandidaten:
1) Koch Hans, Landwirt, Pullenried
2) Bösl Georg, Werkzeugmacher, Oberlangau
3) Hösl Hans, Vorarbeiter, Nebenerwerbslandwirt, Forst
4) Leibl Michael, Betonbauer, Gartenried
5) Ilchmann Johann, Vorarbeiter, Obermurach
6) Biegerl Kreszentia, Hausfrau, Lind
7) Baier Johann, Busfahrer, Niesaß
8) Ruhland Johann, Elektriker, Wildeppenried
9) Rupp Anna, Hausfrau, Brandhäuser
10) Rauch Regina, Kinderpflegerin, Pullenried
11) Salomon Alexander, Dipl. Betriebswirt, Oberlangau
12) Zinkl Albert, Landwirt und Arbeiter, Lukahammer
13) Weiß Bernhard, Verw. Angestellter, Pullenried- Hannamühle
14) Ringlstetter Johann, Drahtzieher u. Nebenerwerbslandw., Eigelsberg
15) Hauser Anna, Hausfrau, Johannisberg
16) Wolf Michael, Forstwirt, Pullenried
17) Schilling Dirk, Techniker, Wildeppenried
18) Biegerl Alois, Gas- u. Wasserinstallateur, Lind
19) Dobmeier Josef, Schlosser, Pirk
20) Ellmann Horst, Busunternehmer, Obermurach

Stadträte:

Johann Koch, Johann Hösl, Anna Rupp

e) Periode 2002 - 2008

Kandidaten:
1) Hans Koch, Landwirt, Pullenried
Johann Hösl, Vorarbeiter, Nebenerwerbslandwirt, Forst
Anna Rupp, Hausfrau, Brandhäuser
Josef Bauer
Johann Ilchmann, Vorarbeiter, Obermurach
Krezenzia Biegerl, Hausfrau, Lind
Regina Rauch, Kinderpflegerin, Pullenried
Herbert Bösl
Reinhold Fuchs
Robert Heller
Johann Bayer, Busfahrer, Niesaß
Christine Bodensteiner
Maria Hummer
Michael Wolf, Forstwirt, Pullenried
Johann Ruhland, Elektriker, Wildeppenried
Dirk Schilling, Techniker, Wildeppenried
Johann Ringlstetter, Drahtzieher u. Nebenerwerbslandw., Eigelsberg
Josef Dobmeier, Schlosser, Pirk
Christian Stilp
Georg Bösl, Werkzeugmacher, Oberlangau

 
Stadträte: Josef Bauer, Hans Koch, Hans Hösl

 

f) Kandidaten Periode 2008-2014

 

Gewählte Stadträte:Josef Bauer, Hans Hösl

 g) Kandidaten Periode 2014-2020

 

 Gewählte Stadräte: Egbert Völkl , Hans Hösl   


 


 

Markante Stationen der PWG - OT im Zeitraffer
1977 Gründung der PWG-OT
Gleichberechtige Sprecher: Hans Hösl, Hubert Teplitzky
1978 Nominierung der 1. Stadtratsliste PWG - OT
1997 Neuordnung der Organisationsstruktur der PWG - OT,
Verabschiedung einer Satzung
1998 20 - jähriges Jubiläum
2002 25-jähriges Bestehen mit Ehrungen

2009                          Neuwahl der Vorstandschaft       

 2012                          35-jähriges Jubiläum mit Ehrungen

 2017                          40 -jähriges Jubiläum mit Ehrungen 

 

 Privacy Policy |  Optimiert für IE & 1024 * 768

 

 

 

 

Privacy Policy |  Optimiert für IE & 1024 * 768

PWG-Ortsteile Oberviechtach  | egbertvoelkl@web.de